Landesverein Badische Heimat e.V.

Badische Heimat - das Online-Magazin

1/2008

Erster Familienerlebnistag am 28. September im Kloster Bronnbach

Buntes Programm für Kinder und Erwachsene

Das Kloster Bronnbach, die frühere Zisterzienserabtei bei Wertheim, entwickelt sich zusehends zu einem Anziehungspunkt in der Region und darüber hinaus. Hierzu trägt die Liegenschaft mit ihren baulichen Kostbarkeiten selbst, aber auch das viele Facetten umfassende Veranstaltungsprogramm "Bronnbacher Kultouren" bei. "Nun möchten wir das Kloster bei der breiten Bevölkerung, im Main-Tauber-Kreis und weit darüber hinaus, noch bekannter machen und noch mehr Menschen für dieses besondere Kleinod im Taubertal begeistern", sagt Landrat Reinhard Frank. Deshalb wird der Main-Tauber-Kreis, seit 1986 Eigentümer des Klosters, am Sonntag, 28. September, von 10.30 bis 18 Uhr einen Familienerlebnistag mit einem bunten Programm in der gesamten Anlage veranstalten. Zu der Großveranstaltung unter der Schirmherrschaft von Landrat Reinhard Frank werden mehrere hundert Besucher erwartet.

Kloster BronnbachDer Familienerlebnistag beginnt um 10.30 Uhr mit einem Gottesdienst in der Klosterkirche, der von den Parforcehornbläsern der Kreisjägervereinigung Wertheim mitgestaltet wird. Im Anschluss eröffnet Landrat Reinhard Frank den Familienerlebnistages offiziell. Auch dabei werden die Parforcehornbläser nochmals ihr Können unter Beweis stellen.

Im Laufe des Tages gibt es Informationen, viel zu sehen und Angebote vom Bauern. Hierzu haben sich Direktvermarkter aus der näheren und weiteren Region angemeldet und werden an Verkaufsständen ihre Produkte anbieten. Hotelier Otto Geisel aus Bad Mergentheim, Bundesvorsitzender von "Slowfood Deutschland", wird in einem Referat die Ziele dieser Initiative vorstellen. Unter anderem geht es darum, zu den zahlreichen Fastfood-Angeboten einen Gegenpol zu setzen und vor allem die regionalen Produkte ins Spiel zu bringen. Neben diesem Impulsreferat werden in der Orangerie des Klosters drei Schaukoch-Veranstaltungen mit der Firma Hofmann-Menü zum Motto "Zaubern mit regionalen Produkten" angeboten. Ein weiterer Höhepunkt ist um 16 Uhr eine zentrale Weinprobe im Bernhardsaal mit Spitzenweinen aus dem Taubertal. Die Weine werden von Egon Schäfer aus Lindelbach vorgestellt. Die Teilnahme an der Weinprobe kostet 14 Euro. Mit dem Wein werden Brot und Wasser gereicht.

Für Kinder wird ein Tiergehege mit Streichelzoo eingerichtet. Ebenso sind ganztägig der Archivverbund Main-Tauber, das Fraunhofer-Institut für Silicatforschung, das Museum für ländliches Kulturgut, das Wasserkraftwerk Bronnbach und die Klosterbrennerei geöffnet und laden zu Rundgängen ein. In der Brennerei können Edelobstbrände verkostet werden. Das Kloster selbst kann im Rahmen von Kurzführungen besichtigt werden.

"Interessierte sollten sich jetzt schon den Familienerlebnistag am Sonntag, 28. September, dick im Kalender anstreichen", empfiehlt Jochen Müssig, für das Kloster Bronnbach zuständiger Dezernent im Landratsamt.

Kontakt:
Kloster Bronnbach

Verwaltung im Prälatenbau
97877 Wertheim
Telefon 09342/9352021
E-Mail: info@kloster-bronnbach.de

Touristikgemeinschaft "Liebliches Taubertal"
Gartenstraße 1
97941 Tauberbischofsheim
Telefon 09341/82-5806
E-Mail: touristik@liebliches-taubertal.de.

Wer an der Weinprobe teilnehmen möchte, sollte sich bereits anmelden. Die Teilnahme an der zentralen Weinprobe ist nur über den Vorverkauf möglich. Karten gibt es hierzu im Informationsmaterial zum Familienerlebnistag gibt es kostenlos bei den beiden genannten Adressen.

Bild: Klosteranlage Bronnbach im Taubertal. © Touristikgemeinschaft Taubertal
Bild: Bruchsal, Barockresidenz
Badische Heimat aktuell
 
Aktuelles aus dem Verein
Nachrichten aus dem Land - tagesaktuell veröffentlicht bei Landeskunde online
Badische Heimat aktiv
 

Landeskunde online
Badische Heimat aktuell
Das Online-Magazin
Dossiers
Denkmalschutzpreis
Straße der Industriekultur
Kulturerbe des Landes
Buchbesprechungen
Texte
Forschungen und Darstellungen
Themen und Regionen
Bildwelten

 
Mit freundlicher Unterstützung durch
Das Online-Magazin

Technik

Den kostenlosen Real-Player erhalten Sie bei www.real.com

wmv-Dateien spielen Sie mit dem in Windows enthaltenen Media-Player oder anderen Programmen ab.

 

   

Startseite | Kontakt | Impressum | © Badische Heimat 2008