Landesverein Badische Heimat e.V.

Badische Heimat - das Online-Magazin

1/2016

Das Badische Landesmuseum 2016

Über die Volontärinnen und Volontäre – Das Badische Landesmuseum und seine Nachwuchswissenschaftler

Das Volontariat ist der klassische Berufseinstieg des wissenschaftlichen Nachwuchses in die Museumswelt. Nach einer fachlichen Ausbildung an der Universität soll es während einer Dauer von – in der Regel – zwei Jahren praxisbezogen auf die berufliche Laufbahn in einem Museum, in der Denkmalpflege oder in einer Gedenkstätte vorbereiten.

Das Volontariat an Museen ist rechtlich nicht definiert und es gibt keine gesetzlichen Normen für die Inhalte. Daher hat der Deutsche Museumsbund (DMB) 2009 einen Leitfaden für das wissenschaftliche Volontariat am Museum veröffentlicht, der auf den „Grundsätzen für die Beschäftigung von wissenschaftlichen Kräften als Volontäre / Volontärinnen an Museen“ der Kultusministerkonferenz von 1995 und 1999 beruht. Dieser Leitfaden ist eine Handreichung und empfiehlt einen Standard, um den Museumsnachwuchs optimal zu fördern. Die Museen in Deutschland sind in ihrer Größe, Struktur und in ihren Inhalten jedoch so unterschiedlich, dass auch die Ausbildungsschwerpunkte, die Bezahlung und die Ausrichtung der Volontariate variieren.

Das Sprachrohr und die Interessensvertretung aller Volontärinnen und Volontäre in den deutschen Museen ist der Arbeitskreis Volontariat des Deutschen Museumsbundes. Gemeinsam mit dem DMB versucht der Arbeitskreis, die Rahmenbedingungen für das Volontariat stetig zu verbessern. In den letzten Jahren gab es einige Erfolge: So haben viele Museen die Bezahlung ihrer Volontäre an die Empfehlung des Leitfadens angeglichen. Die einmal jährlich stattfindende Bundesvolontärstagung ist als einzige gemeinsame bundesweite Fortbildungsveranstaltung das Forum, um aktuelle Themen zu diskutieren und für die Anliegen der Volontärinnen und Volontäre einzutreten.

Die beruflichen Perspektiven im Museumsbereich nach dem Volontariat sind jedoch schwierig – das verrät etwa ein Blick in die Jobbörse des DMB. Volontariate gibt es viele, unbefristete Stellen dagegen sind rar. Die Volontariatsstellen haben sich von 2002 bis 2015 von knapp über 400 auf ca. 800 Stellen verdoppelt. Als Anschlussbeschäftigung nach dem Volontariat bieten sich in der Regel nur befristete Projektstellen an, der Weg zu einer Festanstellung ist schwierig und langwierig.

Umso wichtiger ist es, die zwei Jahre des Volontariats für eine möglichst gute Ausbildung zu nutzen. In diesem Sinne bedeutete das gemeinsame Ausstellungsprojekt „OMG! Objekte mit Geschichte“ für die Volontärinnen und Volontäre am Badischen Landesmuseum eine große Chance und Bereicherung ihrer Ausbildung. Am Ausstellungsprojekt waren insgesamt elf Volontärinnen und Volontäre aus unterschiedlichen Abteilungen des Badischen Landesmuseums beteiligt: von der Wissenschaft, der Evaluation und Besucherforschung, über die Restaurierung, das Referat PR & Marketing bis hin zur Kulturvermittlung.

Über die Mitarbeit in ihren jeweiligen Referaten hinaus, erhielten die Volontärinnen und Volontäre Einblick in andere Abteilungen des Hauses und lernten, ein Projekt selbstständig und eigenverantwortlich von Anfang bis Ende zu planen und durchzuführen. Das traf insbesondere auf diejenigen Volontäre zu, die zuvor keinem konkreten Ausstellungsprojekt zugeteilt waren und die nun ihr Profil um eine Projektmitarbeit erweitern konnten. Doch nicht nur die reichen Erfahrungen, die die Berufslaufbahn der Jungwissenschaftler prägen wird, bleiben von diesem Projekt bestehen: Der Ausstellungskatalog mit Beiträgen der verschiedenen Jungwissenschaftler wird auch in der Zukunft faszinierenden Lesestoff bieten.

Über die Volontäre im BLM
Im Badischen Landesmuseum sind die Volontäre fest einer Abteilung zugeordnet. Ein Mitarbeiter des Hauses, der die internen Fortbildungen koordiniert, dient allen Volontären als Ansprechpartner. Dr. Clemens Lichter, Referat Antike Kulturen, obliegt derzeit dieser Verantwortungsbereich. Über die internen Fortbildungen hinaus werden für die Volontäre auch externe Veranstaltungen organisiert, so z. B. Kuratorenführungen in anderen Häusern. Ebenso besteht die Möglichkeit, an Tagungen teilzunehmen, z. B. an den in Baden-Württemberg zweimal jährlich stattfindenden Landesvolontärstagungen, sowie an der Bundesvolontärstagung. Auf diesen Veranstaltungen wird den Volontären die Gelegenheit geboten, die Vielfalt der Museumslandschaft kennenzulernen, mit Fachleuten der Museumsbranche zu diskutieren und sich somit beruflich weiterzubilden.

Bild: St. Peter im Schwarzwald
Badische Heimat aktuell
 
Aktuelles aus dem Verein
Nachrichten aus dem Land - tagesaktuell veröffentlicht bei Landeskunde online
 
OMG im Detail

Einführung
Objekttexte
Informationen
Der Katalog
Das Volontariat am BLM
Die Volontäre

 
Badische Heimat aktiv
 

Landeskunde online
Badische Heimat aktuell
Das Online-Magazin
Dossiers
Denkmalschutzpreis
Straße der Industriekultur
Kulturerbe des Landes
Buchbesprechungen
Digitale Reprints
Texte
Forschungen und Darstellungen
Themen und Regionen
Bildwelten

 
Das Online-Magazin
 
Technik

Den kostenlosen Real-Player erhalten Sie bei www.real.com

wmv-Dateien spielen Sie mit dem in Windows enthaltenen Media-Player oder anderen Programmen ab.

 

   

Startseite | Kontakt | Impressum | © Badische Heimat 2016