Landesverein Badische Heimat e.V.

Badische Heimat - das Online-Magazin

1/2013

Friedrich Eisenlohr

Der Sohn des Freiburger evangelischen Pfarrers und Dekans Jakob Friedrich Eisenlohr d. Ä. (1777–1854) sowie Vetter Wilhelm Eisenlohrs studierte von 1821 bis 1824 in Freiburg im Breisgau bei Christoph Arnold, dann an der Bauschule von Friedrich Weinbrenner in Karlsruhe. 1826 bis 1828 bereiste er Italien, ehe er Baueleve und 1830 Baupraktikant wurde. Ab 1832 arbeitete er als Lehrer an der Polytechnischen Oberschule in Karlsruhe, 1839 wurde er dort Professor für Konstruktionslehre. 1853 wurde er Baurat und Vorstand der Bauschule des Polytechnikums. Zu seinen Schülern gehörte Heinrich Lang.

Über Friedrich Eisenlohr:

Hans Joachim Clewing: Friedrich Eisenlohr, der Zeichner und Baumeister. Badische Heimat 36 (1956) S. 23 - 32

 

Bilder aus dem Aufsatz von 1956

 
Bahnwarthaus 1842   "Palastruinen", d.s. die Ruinen der erzbischöflich-kölnischen Burg in Andernach, 1829
 
Freiburger Münster, 1830   Aufsicht des Münsters von Freiburg, 1819
  Freiburg, vor 1839
Wikipedia-Artikel Friedrich Eisenlohr
Bild: Schwetzingen, Zirkelbau
Badische Heimat aktuell
 
Aktuelles aus dem Verein
Nachrichten aus dem Land - tagesaktuell veröffentlicht bei Landeskunde online
 
Badische Heimat aktiv
 

Landeskunde online
Badische Heimat aktuell
Das Online-Magazin
Dossiers
Denkmalschutzpreis
Straße der Industriekultur
Kulturerbe des Landes
Buchbesprechungen
Digitale Reprints
Texte
Forschungen und Darstellungen
Themen und Regionen
Bildwelten

 
Das Online-Magazin
 
Technik

Den kostenlosen Real-Player erhalten Sie bei www.real.com

wmv-Dateien spielen Sie mit dem in Windows enthaltenen Media-Player oder anderen Programmen ab.

 

   

Startseite | Kontakt | Impressum | İ Badische Heimat 2013