Landesverein Badische Heimat e.V.

Badische Heimat - das Online-Magazin

1/2012

150 Jahre Wiesentalbahn - Das Erfolgsmodell Regio-S-Bahn muss weiter optimiert werden

Neben dem Blick in die Vergangenheit ist vor allem der Blick in die Zukunft auf den weiteren Ausbau der Regio-S-Bahn wichtig.

Das Jubiläum zu 150 Jahren Wiesentalbahn bietet Anlass sich nicht nur mit der Vergangenheit, sondern auch mit der Zukunft der Strecke und des weiteren Ausbaus der Regio-S-Bahn zu beschäftigen. Wünschenswert ist insbesondere die Einführung eines integralen Halbstundentaktes auf der Wiesentalstrecke. „Eine durchgängige halbstündige Verbindung zwischen Basel SBB und Zell im Wiesental und dies von Montag bis Sonntagabend wäre als nächster logischer Schritt im Ausbau des Angebots wünschenswert“, teilt Landrätin Marion Dammann mit. Auch die Möglichkeit der Einführung von Nachtzügen an den Wochenenden sei zu prüfen. Bei der Vertaktung muss auch die Verbindung mit der Oberrheinstrecke und der zu elektrifizierenden Hochrheinstrecke im Auge behalten werden.

Auf lange Sicht ist zudem die Einführung eines Viertelstundentaktes im Kern der Agglomeration das Ziel. Die stetig wachsende Nachfrage auf der Regio-S-Bahn führt in den Hauptverkehrszeiten zu Engpässen. Eine Option für die Zukunft ist es daher zusätzliche Züge einzusetzen und von Lörrach nach Basel einen Viertelstundentakt anzubieten. Dabei muss sorgfältig geprüft werden, unter welchen betrieblichen und infrastrukturellen Voraussetzungen ein Viertelstundentakt eingeführt werden kann, beispielsweise Doppelspurabschnitte.

Das Thema Viertelstundentakt ist auch in Verbindung mit der Herzstückplanung von Basel-Stadt und Basel-Landschaft zu sehen. Dessen Planung beinhaltet unter anderem auch die Taktverdichtung auf den regionalen S-Bahnstrecken. Das Herzstück Regio-S-Bahn ist eine geplante Verbindung zwischen den Basler Bahnhöfen. Hierdurch wird die Lücke im trinationalen S-Bahn-System geschlossen und zu einem leistungsfähigen Gesamtsystem ausgebaut. Dies hätte positive Wirkungen auf die gesamte Region. Es ermöglicht rasche Durchmesserlinien ohne Umsteigen und zeitraubende Richtungswechsel. Regierungspräsident Guy Morin, Kanton Basel-Stadt, betont: „Die Verwirklichung des Herzstücks bedeutet mehr Chancen und Möglichkeiten für alle Bewohner unserer trinationalen Region“.

Für das Gesamtsystem Regio-S-Bahn Basel sind außerdem die Großprojekte Schienenanschluss des EuroAirports sowie die Elektrifizierung der Hochrheinstrecke von besonderer Bedeutung. Beide Projekte werden derzeit planerisch vorangetrieben. Auch die (Wieder-)Durchbindung einer Linie von der Nordwestschweiz ins Elsass befindet sich derzeit in der fahrplantechnischen Prüfung.

Die Planungen für den weiteren Ausbau Regio-S-Bahn sind damit in vollem Gange und die Fortführung des Erfolgsprojekts nimmt Gestalt an.

Vom Landratsamt Lörrach, 24.9.12

Bild: Schwetzingen, Zirkelbau
Badische Heimat aktuell
 
Aktuelles aus dem Verein
Nachrichten aus dem Land - tagesaktuell veröffentlicht bei Landeskunde online
 
Badische Heimat aktiv
 

Landeskunde online
Badische Heimat aktuell
Das Online-Magazin
Dossiers
Denkmalschutzpreis
Straße der Industriekultur
Kulturerbe des Landes
Buchbesprechungen
Digitale Reprints
Texte
Forschungen und Darstellungen
Themen und Regionen
Bildwelten

 
Das Online-Magazin
 
Technik

Den kostenlosen Real-Player erhalten Sie bei www.real.com

wmv-Dateien spielen Sie mit dem in Windows enthaltenen Media-Player oder anderen Programmen ab.

 

   

Startseite | Kontakt | Impressum | © Badische Heimat 2012