Landesverein Badische Heimat e.V.

Badische Heimat - das Online-Magazin

1/2010

100 Badische Jahre

Nach zwei Stationen in Südbaden kehrt die Wanderausstellung zum 100. Geburtstag der Badischen Heimat jetzt nach Nordbaden zurück und wird zunächst in Schwetzingen, dann in Ladenburg gezeigt.

Zur Eröffnung - in gleichermaßen gewohnter und gekonnten Manier musikalisch begleitet von Prof. Helmut Lörscher und seinen Badnerlied-Variationen (auf frühere Ausstellungsvernissagen sei verwiesen) - lud Dr. Volker Kronemayer als für die Schwetzinger Regionalgruppe und die Ausstellungsorganisation Verantwortlicher nicht nur den Vereinspräsidenten Dr. Sven v. Ungern-Sternberg, sondern auch Schwetzingens OB Dr. René Pöltl und Ex-Finanzminister (und Ex-OB) Gerhard Stratthaus, sowie den Alt-Archäologen Schwetzingens Karl Fichtner und den Badische-Heimat-Aktivisten Dieter Burkard zum Gespräch über "Heimat heute". Die Runde wurde moderiert von Gundula Sprenger, M.A., Leiterin der
Volkshochschule Schwetzingen.

Ex-Finanzminister Gerhard Stratthaus, MdL (links), Vereinspräsident Dr. Sven v. Ungern-Sternberg und Schwetzingens OB Dr. René Pöltl (rechts) bei der Talkrunde
Ex-Finanzminister Gerhard Stratthaus, MdL (links), Vereinspräsident Dr. Sven v. Ungern-Sternberg und Schwetzingens OB Dr. René Pöltl (rechts) bei der Talkrunde

Alle Gesprächspartner waren sich einig, dass "Heimat" heute, mehr denn je, eine Herausforderung ist, die sich nicht mit Klischees abspeisen lässt, und dass "Baden" und "Badische Identität" keineswegs von Altbackenheit und Separatismus geprägt sind. Karl Fichtner, der Ausgräber von Bandkeramik und Merowingerzeit in Schwetzingen, nutzte die Gelegenheit, den Bogen zu schlagen von der Herausforderungen des Heimatbegriffs zu den Arbeiten im "Untergrund" der Schwetzinger Geschichte und Identität, ohne die eine Lokalgeschichte immer nur Stückwerk bliebe.

Karl Fichtner im Gespräch mit der Leiterin der Volkshochschule, Gundula Sprenger
Karl Fichtner im Gespräch mit der Leiterin der Volkshochschule, Gundula Sprenger

Im "Geiste" mit von der Runde, und für seinen Einsatz für die Lokalgeschichte ausdrücklich gewürdigt, war der bereits seit längerem verstorbene Karl Wörn, Gründer der Regionalgruppe Schwetzingen der Badichen Heimat und Pionier des Heimatmuseums, das heute seinen Namen trägt. Er war der Organisator, der führende Kopf, der seine MItbürhger zu begeistern wusste. Und die Badische Heimat in Schwetzingen bewahrt sein Erbe und hält sein Andenken hoch.

Bild: Schwetzingen, Zirkelbau
Badische Heimat aktuell
 
Aktuelles aus dem Verein
Nachrichten aus dem Land - tagesaktuell veröffentlicht bei Landeskunde online
 
Badische Heimat aktiv
 

Landeskunde online
Badische Heimat aktuell
Das Online-Magazin
Dossiers
Denkmalschutzpreis
Straße der Industriekultur
Kulturerbe des Landes
Buchbesprechungen
Digitale Reprints
Texte
Forschungen und Darstellungen
Themen und Regionen
Bildwelten

 
Das Online-Magazin
 
Technik

Den kostenlosen Real-Player erhalten Sie bei www.real.com

wmv-Dateien spielen Sie mit dem in Windows enthaltenen Media-Player oder anderen Programmen ab.

 

   

Startseite | Kontakt | Impressum | © Badische Heimat 2010