Landesverein Badische Heimat e.V.

Badische Heimat - das Online-Magazin

2/2008

Die Mozartgesellschaft Schwetzingen e.V.

Die Mozartgesellschaft Schwetzingen wurde am 30. April 1969 von Generalmusikdirektor Dr. Richard Treiber und neun gleichgesinnten Musikfreunden gegründet - so belegt es die Gründungsurkunde. Die Mozartgesellschaft Schwetzingen ist ein gemeinnütziger Verein, der sich die Pflege der Tonkunst im Allgemeinen und die Pflege der Werke von Wolfgang Amadeus Mozart im Besonderen zur Aufgabe gemacht hat. Die Verantwortlichen haben sich zu ehrenamtlicher Arbeit verpflichtet.

In Erinnerung an die drei Besuche von Wolfgang Amadeus Mozart in Schwetzingen (1763, 1777, 1790) und zur Erreichung des Vereinszweckes veranstaltet die Mozartgesellschaft Schwetzingen ein Musikfestival, das im 2. Halbjahr in den Räumen des Schwetzinger Schlosses stattfindet , und bietet weiterhin im Winterhalbjahr musikalische Veranstaltungen in unregelmäßiger Folge an.

Seit Ihrer Gründung spielt die Mozartgesellschaft Schwetzingen eine tragende Rolle im kulturellen Leben dieser Stadt und der Kurpfalz. Jährlich findet im September das Schwetzinger Mozartfest statt, das sich 2008 zum 33. Mal jährt und Musikfreunde aus Nah und Fern in die kleine Mozartstadt Schwetzingen lockt. Die überregionale Bedeutung dieser Festspiele spiegelt sich in der Akzeptanz der Besucher aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland wieder. Über das Winterhalbjahr bis in das Frühjahr hinein bereichern die Schwetzinger Schlosskonzerte das kulturelle Angebot. Die bewährte Mischung aus Sinfonik, Oper, Schauspiel, Vorträgen und Kammermusik verspricht seit fast 40 Jahren glanzvolle Aufführungen in den Räumlichkeiten des Schwetzinger Schlosses. Das Ambiente des historischen Rokokotheaters und die schönen Zirkelsäle bieten ein einmaliges Podium für internationale Künstler und namhafte Orchester. Daneben hat die Jugend- und Nachwuchsförderung einen besonderen Stellenwert. Ein herausragendes Ereignis auf diesem Gebiet ist alljährlich das Konzert mit den Stipendiaten der Jürgen Ponto-Stiftung, das jungen Spitzenbegabungen Auftritte mit renommierten Orchestern in diesem schönen Rahmen bietet. Besondere Opernaufführungen gehören seit Jahren zur den Sternstunden des Schwetzinger Mozartfestes. In diesem Jahr geht ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung: erstmals realisieren wir mit der Aufführung von Mozarts Oper "Cosi fan tutte" als Kammeroper ein eigenes Opernprojekt.

Bereits zum 4. Mal nach 1975, 1985 und 1998 setzte die Mozartgesellschaft Schwetzingen mit der Ausrichtung des Deutschen Mozartfestes 2005 musikalische Akzente, die weit über die Grenzen der Region vernommen wurden. Das Mozartjahr 2006 bedeutete für die Schwetzinger Gesellschaft eine besondere Herausforderung, wurde doch weltweit der 250. Geburtstag des Namensgebers unserer Gesellschaft gefeiert. Im Mittelpunkt der Feierlichkeiten stand das Wochenende um den Geburtstag, den 27. Januar 2006. Als besondere Hommage an das berühmte Geburtstagskind wurde der Saal, in dem Mozart nach neueren Erkenntnissen gespielt hat, in Mozart-Saal umbenannt. Einen ausschließlich Schwetzinger Mozart-Gedenktag begingen die Mozartfreunde am 18. Juli 2006 in einer nach historischen Quellen rekonstruierten Kurfürstlichen Akademie zur Erinnerung an den Besuch der Familie Mozart in Schwetzingen und Mozarts Spiel am Hofe Carl Theodors am 18. Juli 1763.

Bild: Karlsruhe, Großherzogliches Residenzschloss
Badische Heimat aktuell
 
Aktuelles aus dem Verein
Nachrichten aus dem Land - tagesaktuell veröffentlicht bei Landeskunde online
Badische Heimat aktiv
 

Landeskunde online
Badische Heimat aktuell
Das Online-Magazin
Dossiers
Denkmalschutzpreis
Straße der Industriekultur
Kulturerbe des Landes
Buchbesprechungen
Texte
Forschungen und Darstellungen
Themen und Regionen
Bildwelten

 
Mit freundlicher Unterstützung durch
mehr zum Thema

Premiere Cosi fan tutte
Cosi fan tutte im Internet
 

Technik

Den kostenlosen Real-Player erhalten Sie bei www.real.com

wmv-Dateien spielen Sie mit dem in Windows enthaltenen Media-Player oder anderen Programmen ab.

 

   

Startseite | Kontakt | Impressum | © Badische Heimat 2008