Landesverein Badische Heimat e.V.

Dossier: Kunstausstellungen im Land und in der Nachbarschaft

Die Skulpturen der Maler - Malerei und Plastik im Dialog

Sommerausstellung im Museum Frieder Burda in Baden-Baden
5. Juli 2008 bis 26. Oktober 2008

Meisterwerke eines Jahrhunderts mit 140 Gemälden und Skulpturen von Degas, Gauguin, Matisse über Picasso, Giacometti, Beckmann bis zu Baselitz

Die große Sommerausstellung im Museum Frieder Burda in Baden-Baden ist vom Dialog der Malerei mit der Skulptur geprägt. Unter dem Titel „Die Skulpturen der Maler - Malerei und Plastik im Dialog“ werden Meisterwerke eines Jahrhunderts von Künstlern wie Degas, Miró, Picasso, Modigliani, Giacometti, Chagall, Kirchner, Beckmann und Baselitz gezeigt. Rund 140 Arbeiten wird die Ausstellung vom 5. Juli 2008 bis zum 26. Oktober 2008 umfassen. Das Baden-Badener Museum präsentiert damit neben den herausragenden Gemälden erstmals in größerem Umfang Skulpturen.
Es wird eine Gegenüberstellung von Bildern und plastischen Arbeiten geben. Zu den ausgestellten Künstlern zählen auch Willem de Kooning, Paul Gauguin, Henri Matisse, Georges Braque, Jean Dubuffet, Antoni Tapies und Max Ernst. Insgesamt werden rund 20 Künstler von Weltgeltung präsentiert.

Edgar Degas: Vierzehnjährige Tänzerin
Edgar Degas: Vierzehnjährige Tänzerin, um 1880. Bronze, bemalt, Tüll, 103 x 37 x 35 cm. Skulpturensammlung, Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Der Kurator der Ausstellung, Jean-Louis Prat: „Das 20. Jahrhundert ist besonders reich an Künstlern, die ebenso Maler wie Bildhauer sind. Große kreative Geister, die „von Haus aus“ eigentlich Maler sind, nutzen ihre bildhauerische Erfahrung, um mit großer Freizügigkeit neue Wege zu gehen. Die Entdeckung des Räumlichen veranlasst zahlreiche Maler, sich vorübergehend von der Farbe und von der Zweidimensionalität der Leinwand zu verabschieden. Mit traditionellen oder neu gefundenen Materialien schaffen sie eine Skulptur, die ihre Sensibilität und ihr Temperament zum Ausdruck bringt. Die Ideen erhalten bei ihnen einen neuen Stellenwert. Ab jetzt wird die Skulptur lebensnäher.“

Jean-Louis Prat war mehr als 30 Jahre lang Direktor der renommierten Fondation Maeght im südfranzösischen St. Paul de Vence und gilt als weltweit beachteter Experte zum Thema Skulptur. Im Jahr 2006 kuratierte Prat die große Chagall-Ausstellung im Museum Frieder Burda in Baden-Baden, die von über 190.000 Kunstinteressierten besucht wurde.

Frieder Burda: „Ich bin sehr glücklich darüber, dass es uns gelungen ist, diese Skulpturenausstellung für Baden-Baden zu realisieren. Schon seit Jahren ist es mein Wunsch, Skulpturen in direkter Verbindung mit Malerei in meinem Museum zu zeigen. Daran haben wir lange gearbeitet.“

Die Exponate für die Baden-Badener Sommerausstellung 2008 stammen weltweit aus über 40 bedeutenden Sammlungen und Museen. Schwerpunkte sind Sammlungen aus Frankreich, der Schweiz und Deutschland, aber auch aus USA und Spanien.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog (Hatje Cantz, 288 Seiten, 232 Abb., davon 179 farbig, gebunden mit Schutzumschlag, Euro 29,00. Hrsg. Stiftung Frieder Burda, Einführung von Jean-Louis Prat, Texte von Jean-Louis Prat, Caroline Edde, Frank Schmidt). Deutsche und französische Ausgabe: ISBN 978-3-7757-2244-5 (deutsch), ISBN 978-3-7757-2245-2 (französisch)

Die Liste der ausgestellten Künstler:
Georg Baselitz, Max Beckmann, Georges Braque, Marc Chagall, Honoré Daumier, Edgar Degas, Jean Dubuffet, Max Ernst, Paul Gauguin, Alberto Giacometti, Ernst Ludwig Kirchner, Yves Klein, Willem de Kooning, Markus Lüpertz, Henri Matisse, Joan Miró, Amedeo Modigliani, A.R. Penck, Pablo Picasso, Antoni Tàpies, Cy Twombly.

Text: Museum Frieder Burda

Bild: Bruchsal, Schlossgebäude
Badische Heimat aktuell
 
Aktuelles aus dem Verein
Nachrichten aus dem Land - tagesaktuell veröffentlicht bei Landeskunde online
Badische Heimat Dossiers
 
Kunstausstellungen


 
weitere Dossiers:
mehr Bilder
 


 
Mit freundlicher Unterstützung durch
 
   

Startseite | Kontakt | Impressum | © Badische Heimat 2008